Pflege geht uns alle an: Deutscher Pflegetag 2018 setzt auf Teamarbeit

Ein junger Pfleger klärt Bundeskanzlerin Merkel beim TV-Kanzlerduell über die Missstände in der Pflege auf. Martin Schulz verspricht, das Thema Pflege bei der SPD verstärkt auf die Agenda zu nehmen. Diese Beispiele untermauern einen erfreulichen Trend: Pflege erhält eine wachsende Aufmerksamkeit in der breiten Öffentlichkeit.

Von Fachkräftemangel über Betreuungskosten bis zur angemessenen Qualität in den Einrichtungen – die Herausforderungen der Pflege sind zahlreich und betreffen uns als Gesamtgesellschaft. Um sie bewältigen, ist eine gute Zusammenarbeit aller Beteiligten Voraussetzung. Deshalb steht der Deutsche Pflegetag, der vom 15. bis 17. März 2018 in der STATION-Berlin stattfindet, unter dem Motto „Teamarbeit – Pflege interdisziplinär“. Damit ist sowohl das Zusammenspiel der verschiedenen Pflegeprofessionen gemeint, als auch die Kooperation etwa mit Ärzten, den Kommunen und nicht zuletzt den pflegenden Angehörigen.

Deutschlands größter Pflegedienst sind die pflegenden Angehörigen

Man darf eines nicht vergessen: Fast drei Viertel aller Pflegebedürftigen werden zu Hause von Kindern, Partnern oder anderen Familienmitgliedern betreut. Diese leisten täglich eine so verlässliche wie belastende Arbeit. Das Zusammenspiel mit der professionellen Pflege ist hierbei sehr wichtig, um das Wohl der Pflegepatienten zu gewährleisten.

DPR-Präsident Franz Wagner betont: „Soll Teamarbeit – auch interdisziplinär zwischen den verschiedenen Gesundheitsberufen – gelingen, ist eine funktionierende Kommunikation genauso nötig wie das Wissen um die Kompetenzen der Anderen. An Strukturen, die Teamarbeit erleichtern oder sogar erst möglich machen, muss jedoch noch in allen Sektoren gearbeitet werden. Der Deutsche Pflegetag 2018 will daher aufzeigen und diskutieren, wie dies gelingen kann.“

Fakten zum Kongress

Der Deutsche Pflegetag ist eine Veranstaltung des Deutschen Pflegerats e. V. (DPR) und der Schlüterschen Verlagsgesellschaft. Beim Kongress treffen sich Spitzenvertreter aus Pflege, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Im Mittelpunkt steht der intensive Dialog, um die Herausforderungen der Pflege gemeinsam anzupacken. Damit richtet sich die Veranstaltung hauptsächlich an professionell Pflegende und an branchennahe Aussteller. Die Ticketbuchung, das ausführliche Kongressprogramm sowie Informationen zu Anreise- und Übernachtungsmöglichkeiten stehen unter deutscher-pflegetag.de bereit.

Unsere Kollegin Kerstin Werner war übrigens auf dem Pflegetag on Tour in Dortmund und berichtet uns in ihrem Beitrag „Zwei Tage für die Pflege“, was Besucher und Pflegeinteressierte dort alles erwartet hat.

 

Text: Christiane Pitschke

Foto: Meike Kenn für den Deutschen Pflegetag 2017

Kommentare

Kommentar abgeben