Gönnst du dir genug? Wie uns das Genießen wieder gelingt

„Wenn die Kinder erst mal aus dem Haus sind, können wir endlich wieder an uns denken“ ­– solche und ähnliche Sätze kennen wir nur zu gut. Aber was kommt jetzt genau? Stürzen wir uns von einer Butterfahrt in die nächste, fangen wir an, bunte Mützchen für die Enkel zu häkeln?

___STEADY_PAYWALL___

Audio-Version dieses Artikels:

Die Zeit zwischen dem 50. Geburtstag und dem Rentenalter ist keineswegs vergleichbar mit der unserer Eltern. Photo by Miguel Bruna

Eine neue Generation der Best Ager ist angebrochen

Die Zeit zwischen dem 50. Geburtstag und dem Rentenalter ist keineswegs vergleichbar mit der unserer Eltern. Wir gehören zur Generation der Weltverbesserer und Lebenskünstler, die sich noch gar nicht alt fühlen und noch mal etwas erleben wollen.

Wie schon Mutmacherin Greta Silver gesagt hat: Die Zeit zwischen dem 30. und 60. Lebensjahr ist genauso lang wie die zwischen 60 und 90. Es liegt an uns, diese wundervolle Zeit bewusst zu (er)leben. Die Happy Agerin macht uns vor, dass Älterwerden eine Sache der Einstellung ist. Und dass es keinesfalls das Abstellgleis bedeutet. Sie wurde über Nacht zum Best-Ager-Model und zeigt ihrer Generation, dass man selbst vor der Technik keine Angst haben muss. Ihre YouTube-Videos sind schon lange ein Dauerbrenner. Darin erzählt die 72-Jähringe von wertvollen Entscheidungen, die ihr Leben schöner gemacht haben.

Für Yoga ist es nie zu spät: Es lehrt uns, die Gedanken zu sortieren und das wahre Glück im Alter spüren zu können.

Best Ager: Endlich wieder mehr Zeit für mich

Wer mit Achtsamkeit und Selbstfürsorge durchs Leben geht, hat auch im Alter viele Möglichkeiten und gehört keinesfalls zum alten Eisen. Jetzt gilt es, die freie Zeit sinnvoll zu gestalten und durchaus auch noch einmal experimentierfreudig zu sein.

Eigene Hobbys treten wieder in den Vordergrund. Während die Frau vielleicht wirklich die Nähmaschine auspackt, um für die Enkel Krabbelhosen zu nähen, entdeckt der Mann sein längst verstaubtes Rennrad in der Garage. Wenn es glücklich macht, ist das absolut in Ordnung.

Yogakurse lehren uns, die Gedanken zu sortieren und das wahre Glück im Alter spüren zu können. Hier lernt man Achtsamkeit und ein positives Lebensgefühl. „Für Yoga ist es nie zu spät“, sagt die Yogalehrerin Bente Helene Schei. In ihrem Buch gibt es wunderbare Tipps für Yoga 50+.

Zeit fürs Reisen: Paare können jetzt wieder an gemeinsame Urlaube denken.

Es gibt viel zu erleben

Wer in einer Paarbeziehung lebt, kann jetzt wieder an gemeinsame Aktivitäten denken. Eine Dauerkarte in der Sauna etwa, die für ausgiebige Erholungstage sorgt. Oder die längst überfällige Kreuzfahrt, von der man bisher nur geträumt hat.

Zeit für Reisen: Darüber schreibt das Blogger-Paar Manuela und Bernd auf Urlaubshappen, einem Reiseblog speziell für Best Ager. Hier gibt es Reiseberichte, Ausflugstipps, Hotelvorschläge und so einiges mehr über das Reisen im besten Alter. Während Manuela am liebsten stundenlang mit der Planung ihrer nächsten Reise verbringt, blüht Bernd besonders in sportlichen Aktivitäten auf.

Vielleicht ist auch gerade jetzt noch mal die Zeit gekommen, an die Liebe zu denken.

Als Single noch mal aktiv werden

Das Alter hat auch für Singles einiges im Angebot, man muss keineswegs einsam zu Hause sitzen. Mit der besten Freundin zum Wandern fahren, mit dem Fahrrad an der Ostsee entlang radeln, oder ein gemeinsamer Besuch im Sportverein.

Vielleicht ist auch gerade jetzt noch mal die Zeit gekommen, an die Liebe zu denken. Single-Portale speziell für Menschen ab 50 machen Mut zum Daten. So bietet beispielsweise das Portal Platinnetz gerade dieser Zielgruppe eine tolle Möglichkeit, auch an eine Partnersuche noch mal offen heranzugehen.

Genießen kommt von Genuss – und der steht ab sofort allemal auf dem Programm. Jeder auf seine Art und Weise.

Wer lieber für sich bleibt, kann in der Meditation und im Achtsamkeitstraining seine neue Bestimmung finden. Das Online-Portal
7-Mind findet: „Acht­sam­keits­trai­ning hat sich längst in allen Lebens­pha­sen bewährt“.  Mit Deutschlands beliebtester Meditations-App hat 7-Mind eine Möglichkeit geschaffen, auch zu Hause aktiv etwas Gutes für die Seele zu tun.

Genießen kommt von Genuss – und der steht ab sofort allemal auf dem Programm. Jeder auf seine Art und Weise. Wichtig ist das Glück, das man dabei empfindet.

Bereits 1977 machte uns Udo Jürgens klar: „Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an…“. Und das gilt auch heute noch. Wer das Alter positiv annimmt, dem fällt es leicht, etwas daraus zu machen.