Deutscher Pflegetag 2018: Wie fühlt sich das Alter an?

Beim Deutschen Pflegetag 2018 in Berlin trafen wieder einmal Pflegefachkräfte und Interessenten zusammen. Auf dem führenden Pflegekongress Deutschlands stehen pflegepolitische Themen sowie neue Trends aus dem Pflegebereich im Fokus. Auch wir waren im März mit dabei und wollten wissen: „Wie fühlt es sich an?“ Wie verändert sich der Körper im Alter? Welchen neuen Herausforderungen müssen sich ältere Menschen stellen? Im Spezialanzug konnten interessierte Besucher ihre eigenen Erfahrungen machen.

#gefühlteachtzig: Mit dem Altersanzug auf den Hindernisparcours

Der Deutsche Pflegetag soll das Thema Pflege stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken. Zahlreiche der Besucher sind Pflegekräfte oder pflegen Angehörige. Mit dem Älterwerden sind sie täglich konfrontiert. Aber haben sie auch wirklich ein Gefühl dafür, was Älterwerden bedeutet? Das wollten wir herausfinden. Unter dem Motto #gefühlteachtzig haben wir Interessierte am Stand der Allianz Private Krankenversicherung zu einer ganz besonderen Zeitreise eingeladen: In einem Spezialanzug mussten sie einen Hindernisparcours mit typischen Alltagssituationen überwinden.

Eine besondere Zeitreise ins Alter

Im Alter verändert sich der Körper. Das ist uns allen bewusst. Doch wie fühlt es sich tatsächlich an, wenn die Gelenke nicht mehr mitmachen, wenn Arme und Beine schneller schlappmachen und wenn Ohren und Augen schwächer werden? Der Spezialanzug simuliert solch typische Altersbeschwerden. So konnten unsere Testkandidaten am eigenen Leib erfahren, wie alltägliche Situationen zur Herausforderung werden. Welche neuen Erkenntnisse nehmen sie nach dieser besonderen Zeitreise mit nach Hause? Was muss unsere Gesellschaft tun, um altersfreundlicher zu werden? Erfahren Sie, welche Einblicke unser kleiner Test auf dem Deutschen Pflegetag 2018 gebracht hat.