Wissen, was bei Diabetes zählt

Diabetes zählt zu einer der großen Volkskrankheiten. Sie wird oft unterschätzt und zu spät erkannt, was gefährliche Folgeschäden mit sich bringen kann. Rund 7 Millionen Menschen leiden in Deutschland an Diabetes, und es werden jährlich mehr. Dabei lässt sich Diabetes in vielen Fällen gut behandeln und das Risiko an Spätfolgen kann geringgehalten werden, sofern man die Anzeichen rechtzeitig erkennt.

Doch das passiert immer noch zu selten. Das Gesundheitsunternehmen Sanofi setzt sich daher seit gut 14 Jahren für eine bessere Aufklärung in der breiten Öffentlichkeit ein und startet jedes Jahr in vielen Städten umfangreiche Diabetesaktionen. Im schönen Schwerin fand vom 19. bis 20. April 2018 die „Gesünder unter 7 PLUS“ Jahresauftaktaktion mit dem Diabetes-Risikocheck statt.

Für eine bessere Aufklärung

Worauf kommt es bei Diabetes an? Wie hoch ist das persönliche Risiko an Diabetes zu erkranken? Und wie geht es weiter, wenn die Diagnose „Diabetes“ einen erfasst hat? Das sind nur ein paar der Fragen, die Betroffene und Angehörige beschäftigen. Die Diabeteskonferenz „Gesünder unter 7 PLUS“ geht genau auf solchen Fragen ein und versucht interaktiv Betroffenen, Angehörigen und Menschen mit einem erhöhten Diabetes-Risiko Antworten zu geben. Mit Infoständen, zahlreichen Expertengesprächen und dem groß aufgesetzten Risikocheck setzt sich die Aktion für eine bessere Früherkennung und Versorgung von Diabetes-Patienten ein. Dieses Jahr konnte man erstmalig auch mithilfe einer Virtual-Reality-Brille Einblicke bekommen, was die Stoffwechselerkrankung im Körper bewirkt.

Die „Gesünder unter 7 PLUS“ engagiert sich daher weiterhin für eine bundesweite, nachhaltige Aufklärung in Sachen Diabetes. Mehr über die „Zuckerkrankheit“ und wie auch Sie Ihr Diabetes-Risiko selbst testen können, lesen Sie hier bei uns im Beitrag.