Yoga – Training für Körper und Geist ohne Altersgrenze

Yogaübungen folgen einer philosophischen Lehre aus Indien. Sie vereint körperliche Übungen mit Meditation. Ein besonderer Vorteil: Für Yogaübungen gibt es keine Altersgrenze. Ob jung oder alt, jeder kann mitmachen und Körper und Geist stärken. Wie Yogaübungen für Senioren funktionieren, erklärt Ihnen Mirjam Michaelis. Wir haben mit der Yogalehrerin und gelernten Altenpflegerin gesprochen. Im Interview lernen Sie die wichtigsten Prinzipien der philosophischen Lehre kennen. Außerdem erhalten Sie gleich ein paar praktische Tipps für Ihre Übungen.

Yogaübungen für jedermann

Die einzelnen Yogaübungen heißen Asanas. Zahlreiche dieser Übungen lassen sich auch im Sitzen durchführen. Das macht sich Mirjam Michaelis für ihre Arbeit mit Seniorinnen und Senioren zunutze. „Yogatraining auf dem Stuhl“ heißt ihr Programm, mit dem sie in Senioreneinrichtungen, Sportvereinen und in Privatstunden Menschen in Bewegung bringt. Neben Senioren können auch Menschen mitmachen, die im Rollstuhl sitzen oder die nicht die Kraft haben, Yogatechniken auf der Matte zu praktizieren. Auf welche positiven gesundheitlichen Auswirkungen Sie sich durch das regelmäßige Training freuen können, verrät Ihnen Mirjam Michaelis im Interview.

Wie regelmäßiges Yogatraining Ihre Gesundheit stärkt

Als gelernte Altenpflegerin weiß Mirjam Michaelis, worauf es beim Yogatraining mit Senioren  ankommt. Durch langes Sitzen kommt es beispielsweise zu Fehlhaltungen. Eine falsche Körperhaltung wiederum wirkt sich negativ auf unsere Atmung aus. Bei den Yogaübungen richtet sich der Körper wieder auf. Während der Trainingseinheiten aktivieren Sie lang nicht mehr genutzte Muskeln. Bei uns erfahren Sie, wie Yogaübungen Verspannungen lösen und sogar bei Lungenkrankheiten wie COPD Linderung verschaffen können.

Die richtige Atmung nicht vergessen!

Die wichtigste Grundlage für das Yogatraining ist die richtige Atemtechnik. Von unserer Expertin bekommen Sie Tipps, wie Sie während der Übung frei ein- und ausatmen. Damit Sie gleich mit dem Training beginnen können, finden Sie auch ein Beispiel für eine Übung im Sitzen. Probieren Sie die vorgeschlagenen Atemtechniken gleich einmal aus! Die Übung versorgt Ihren Körper mit mehr Sauerstoff. Gleich fühlen Sie sich frischer und entspannter.