Richtig vorgesorgt, selbstbestimmt leben

Wer möchte schon ins Altenpflegeheim ziehen, wenn er sein ganzes Leben lang in einem großen Haus auf dem Land gelebt hat? Oder sich nur da so richtig zu Hause fühlt, wo die Hausgemeinschaft zum Freundeskreis herangewachsen ist? Doch wenn auf einmal Umbauten, Haushaltshilfe oder gar professionelle Pflege nötig werden, scheint der Wunsch, in den eigenen vier Wänden zu bleiben, schnell zu einem Ding der Unmöglichkeit zu werden. Die Kosten explodieren und niemand ist in dieser emotionalen Ausnahmesituation in der Lage, das alles zu organisieren. Dagegen hilft nur eines: die richtige und rechtzeitige private Vorsorge.

Selbstbestimmt durch finanzielle Entlastung

Die private Pflegezusatzversicherung der Allianz Private Krankenversicherung hat es sich zum Ziel gesetzt, die Selbstbestimmung ihrer Versicherten auch im Pflegefall zu erhalten. Der wichtigste Baustein ist hier die finanzielle Absicherung: Da die gesetzliche Pflegeversicherung lediglich als eine Teilkaskoversicherung angelegt ist, bedeutet eine Pflegebedürftigkeit nach wie vor ein finanzielles Risiko. Die Allianz hat darum das Versicherungspaket PflegetagegeldBest ins Programm genommen, das Pflegevorsorge ganzheitlich sieht.

Denn wer auch im späten Alter selbstbestimmt in seinem eigenen Zuhause leben möchte, der muss früher oder später Umbaumaßnahmen in Angriff nehmen. Der Einbau einer ebenerdigen Dusche kann beispielsweise je nach Einbausituation, Größe, Ausstattung und Qualität der Sanitärobjekte schon um die 5.000 Euro kosten. Zwar kann die Pflegekasse einen Zuschuss für den Einbau gewähren – dieser beträgt jedoch maximal 2.557 Euro abzüglich eines Eigenanteils von 10 Prozent der Kosten. Somit entsteht auch hier eine hohe Restsumme, für die der Pflegebedürftige oder die Angehörigen selbst aufkommen müssen.

Gut vorgesorgt, ist gut versorgt

Im Pflegefall zahlt die Versicherung ein Pflegetagegeld, das vom gewählten Tagessatz, dem Pflegegrad und der Art der Pflege abhängt, also ob ambulant oder stationär gepflegt wird. Darüber hinaus kommt die Allianz im Pflegefall auch für Service- und Assistanceleistungen des Partners WDS.care auf. Für den Versicherten bedeutet das, dass er eine persönliche Beratung oder Unterstützung bei der Suche eines Pflegedienstes oder Pflegeheims innerhalb von 24 Stunden bekommt. Die Familie des Pflegebedürftigen wird hier also ebenfalls entlastet. Wer sichergehen möchte, dass er auch in der Häuslichkeit gut versorgt und abgesichert ist, kann bei der Allianz zusätzlich den Tarif „Ambulante Erhöhung“ wählen, der das Leben in den eigenen vier Wänden trotz Pflegebedürftigkeit möglich macht – so können Sie bis ins hohe Alter selbstbestimmt zu Hause leben.