Wie lebt es sich mit 80+ Jahren?

Die Radaktion von LEBENLANG und die Allianz Private Krankenversicherung sind der großen Frage nachgegangen: Wie fühlt es sich an, wenn man 80 Jahre oder älter ist? Bereits beim diesjährigen Deutschen Pflegetag hat das Team von LEBENLANG gemeinsam mit der Allianz einen Messestand mit einem kleinen Hindernisparcours aufgebaut. Mit großer Begeisterung schlüpften die Besucher in spezielle Altersanzüge und Simulationsbrillen und kamen schon allein bei den einfachsten Herausforderungen, wie dem Treppensteigen oder dem Geldzählen ins Schwitzen. Die Erkenntnisse inspirierten das Team von LEBENLANG schließlich zu der Idee, einen Workshop über das Altwerden ins Leben zu rufen.

Der Workshop #gefühlteachtzig

Ziel des Workshops war es Nichtbetroffenen ein Gefühl davon zu geben, wie sich das hohe Alter anfühlt. Eingeladen wurden nicht nur Mitarbeiter der Allianz Private Krankenversicherung, sondern auch vier Bloggerin: Luisa von luloveshandmade, Sarah von eatbloglove, Anja von schönes+leben und Paula von laufvernarrt. In einer Gesellschaft, in der Jung und Alt aufeinandertreffen, ist es sinnvoll ein Gefühl über das Älterwerden zu bekommen. Vor allem aber auch die Erkenntnis darüber, wie das Alter den Körper formt und verändert, kann uns die Angst vom Älterwerden nehmen und uns auf die bevorstehenden Herausforderungen vorbereiten. Für den Workshop hat sich das Team deshalb verschiedene Stationen überlegt, die die wichtigsten Veränderungen im Alter mithilfe eines Altersanzug abbilden sollten: Sehen, Hören, Bewegung und Feinmotorik. Im ersten Teil unseres Beitrags haben wir für Sie zusammengefasst, Lesen Sie dazu mehr in unserem Feature über das Älterwerden.