Hilfreiche Tipps für mündige Patienten

Früher waren die Rollen klarer verteilt: Herr oder Frau Doktor trugen den weißen Kittel der Autorität, Patienten ließen sich passiv behandeln. Das ändert sich rapide: Heute möchten viele im Krankheitsfall einen aktiven Part spielen – auch bei der Wahl ihrer Dialyse. Das liegt nicht zuletzt auch an den Informationsmöglichkeiten, die ständig wachsen. Viele Ärzte begrüßen engagierte, mündige Patienten, die Verantwortung für sich übernehmen. Trotzdem fühlen sich Patienten häufig übergangen und nicht ernst genommen. Wie können Ärzte und Patienten also gemeinsam die Beziehung gestalten, in einen Dialog miteinander treten? Frau Prof. Dr. Erley vom St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof gibt praktische Tipps für die Arzt-Patienten-Kommunikation.