Gesunde Gesellschaft

Echte Freundschaft ist ein unbezahlbares Gut, das man sich unbedingt bewahren muss. Gemeinsam etwas erleben, zusammen lachen, miteinander Spaß haben. Soziale Beziehungen und Freundschaften sind mehr als wichtig und nehmen in unserer schnelllebigen Zeit noch an Bedeutung zu. Der Alltag erfordert viel Kraft und die freie Zeit wird immer weniger. Umso wichtiger ist es, soziale Kontakte zu pflegen. Was wir aus einer glücklichen Freundschaft schöpfen können erfahren Sie im folgenden Beitrag von Conny Brackmann.

Ohne Freundschaft kein Glück

In die Familien werden wir hineingeboren, doch den eigenen Freundeskreis suchen wir uns selbst aus. Für unser Glück und unser Wohlbefinden sind die Beziehungen zu echten Freundinnen und Freunden daher sehr wichtig. Mit ihnen meistern wir unsere Krisen und sie sind die engsten Vertrauten.

Soziale Kontakte fördern die Gesundheit

In zahlreichen Studien weltweit konnte nachgewiesen werden, dass Isolation und Einsamkeit Krankheiten fördern. Sind Menschen also dauerhaft einsam, zeigen sich Stresshormone im Körper. Die Entzündungswerte können ansteigen, das Immunsystem wird geschwächt. Auch die Suchtgefahr bei einsamen Menschen nimmt zu. Der Grund hierfür ist der Wunsch, die psychischen Schmerzen und die Einsamkeit durch Rauschmittel ausblenden zu können.

Soziale Kontakte bieten Rückhalt im Alter

Wer im auf stabile Freundschaften und soziale Kontakte zurückgreifen kann, ist nicht alleine. Freunde geben Kraft und unterstützen in schwierigen Zeiten. Sie bieten Hilfestellung und geben Raum für Gespräche.

Freundschaften steigern die Lebenserwartungen

Wer soziale Kontakte hat, ist deutlich glücklicher als Menschen, die völlig isoliert leben. Glückshormone sorgen dafür, dass der Körper weniger gestresst ist. Sie schützen vor Beschwerden wie beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Depressionen. Wer viel in Gesellschaft ist, ausgiebig und ausgelassen lacht, hat ein deutlich höheres Selbstwertgefühl. Das wirkt sich auf das gesamte Wohlbefinden aus und lässt Probleme weniger schlimm erscheinen. Wer ein gutes soziales Netzwerk um sich aufbaut und seine Freundschaften pflegt, hat eine höhere Lebenserwartung als einsame und zurückgezogene Menschen.