Es ist nie zu früh, an später zu denken

Selten machen wir uns Gedanken über das Alter und was uns dann vielleicht bevorsteht, wenn wir pflegebedürftig werden. »Ich werde schon kein Pflegefall«, heißt es dann. Und was, wenn doch? Haben Sie dann schon für die Pflege vorgesorgt? Dirk Zollmann ist Allianz-Agenturleiter in München. Im Gespräch mit uns räumt er mit Vorurteilen gegenüber Pflegzusatzversicherungen auf.

Reicht die staatliche Pflegeversicherung denn wirklich nicht aus?

Trotz vieler Reformen in den vergangenen Jahren stellt die soziale Pflegeversicherung eine reine Grundsicherung dar und kommt vorwiegend nur für Pflegesachleistungen auf. Besonders die Wünsche nach Pflege zu Hause, durch Angehörige oder eine 24h-Betreuung werden aber finanziell nur unzureichend abgedeckt. Das heißt, die staatliche Pflegeversicherung unterstützt zwar, wird aber nie die gesamten Pflegekosten abdecken.

Welche Vorurteile gegenüber Pflegezusatzversicherungen hören Sie oft? Und was ist Ihre Antwort darauf?

Stand heute werden drei von vier Frauen und jeder zweite Mann im Leben auf Pflege angewiesen sein. Befreien Sie wenigstens Ihre Angehörigen von der finanziellen und moralischen Pflegeverantwortung, indem Sie vorsorgen.

Ein Leben lang dafür gearbeitet und bezahlt zu haben, um im Falle der Pflegebedürftigkeit alles auflösen zu müssen, steht nicht im Verhältnis zu den günstigen Kosten für eine Pflegezusatzversicherung. Zudem kann es auch sein, dass selbst Ihr Erspartes nicht ausreicht und dann Ihre Angehörigen für die Kosten aufkommen müssen. Kinder haften für ihre Eltern! Es ist mittlerweile ganz normal, dass die durchschnittliche Pflegedauer circa sieben Jahre beträgt, da können schnell sechsstellige Beträge erreicht werden.

Reicht es nicht, wenn ich mich erst im späten Alter mit dem Thema beschäftige?

Auch in vergleichsweise jungen Jahren können unvorhersehbare Schicksalsschläge eintreten. Ob durch Krankheit oder Unfall – vor Pflege ist leider niemand gefeit. Hinzu kommt, dass die Einstiegsbeiträge in jungen Jahren deutlich niedriger sind – je früher Sie abschließen, umso günstiger sind die Kosten. Aber selbst, wenn Sie sich später noch absichern wollen, ist das besser als nie.

 

Das ausführliche Interview lesen Sie hier in LEBENLANG.