Wer lacht, lebt glücklich und gesund!

Nicht immer ist es uns zum Lachen zumute. Vor allem, wenn uns Sorgen, Ängste oder andere Probleme beschäftigen, fällt es besonders schwer optimistisch zu bleiben. Doch lautes Lachen hilft und ist vor allem gesund. Wie Sie sich zum Lachen bringen können, auch wenn Ihnen nicht danach ist, erfahren Sie im Interview mit Psychotherapeut Dr. Rolf Merkle.

Kann man Glücklichsein lernen?

Ja, es gibt zwar keinen Kurs im Glücklichsein, denn Glücklichsein ist ein Gefühl, das man nicht auf Knopfdruck einfordern kann. Es ist zudem ein Zustand und flüchtig. Jeder von uns kann jedoch vieles tun, um dieses Glücksgefühl immer wieder bei sich wachzurufen.

Löst ein unechtes Lachen auch Glücksgefühle aus? Können wir uns tatsächlich fröhlich lachen?
Unser Körper und unser Geist kommunizieren permanent miteinander und beeinflussen sich gegenseitig. Deshalb können wir Freude erzeugen, indem wir zum Beispiel einen Witz lesen oder etwas Lustiges anschauen. Umgekehrt können wir allein dadurch, dass wir unseren Mund zu einem Lächeln formen, unserem Gehirn suggerieren, dass es etwas zum Lachen gibt. Dieses schüttet dann Glückshormone aus.

Was passiert beim Lachen im Körper?

Lachen ist eine Art Jogging für den Körper. Etwa 80 Muskeln im gesamten Körper werden aktiv, im Gesicht alleine schon 18. Wir können damit Stress abbauen, zur Entspannung kommen und unser Wohlbefinden steigern. Beim Lachen werden Endorphine, sogenannte Glückshormone ausgeschüttet, die Immunabwehr wird gestärkt, der Stoffwechsel wird angeregt. Schmerzen lassen nach. Unsere Lungenfunktion wird gestärkt.

Gibt es etwas, das ich jeden Tag tun kann, um glücklich zu sein?

Eine wirkungsvolle Strategie ist das Dankbarkeitstagebuch, in das wir jeden Abend notieren, welche positiven Erfahrungen wir heute mit Menschen und Dingen gemacht haben. Indem wir bewusst nach dem Positiven suchen und es uns vor Augen führen, bauen wir Stress ab, und ein positives Gefühl der Dankbarkeit macht sich breit. Das ist ein schöner Tagesabschluss.

Das vollständige Interview lesen Sie in der aktuellen Lebenlang.