Dagegen ist ein Kraut gewachsen

Das kostenlose „Superfood“ vom Wegesrand feiert seit einiger Zeit ein Revival. Schon im Mittelalter wusste man um die heilende Kraft der Wildkräuter. Ob Hildegard von Bingen oder der „Kräuterpfarrer“ Sebastian Kneipp: Sie alle wussten, dass gegen so manch leichte bis mittlere Beschwerden (mindestens) ein Kraut gewachsen ist. Ihre Rezepte und Anwendungen lassen sich noch heute in vielen älteren Kräuterbüchern nachlesen. Begeben Sie sich mit uns auf einen Spaziergang der etwas anderen Art.

Wildkräuter entdecken

Der Biologe und Survivaltrainer Manuel Larbig kennt sich bestens mit Wildpflanzen aus. Seit 2017 bietet der Berliner Botanik-Experte Wildkräuter-Wanderungen für Interessierte an. Der Spaß beim Erspähen, Anfassen und Kosten von essbaren Wildkräutern steht dabei an erster Stelle: „Es ist ein tolles Gefühl, wenn man merkt, dass die im Park entdeckte Pflanze schon immer hinter dem Bushäuschen steht, an dem man jeden Morgen wartet“, berichtet der Berliner.

Wildkräuter gegen Erkältung

Mit den Winterkräutern Spitzwegerich und Breitwegerich kann man beispielsweise die eigenen Abwehrkräfte stärken und sich so erfolgreich gegen Erkältungen wappnen. Dank ihrer Schleimstoffe, die bei einem entzündeten Hals guttun und helfen, sind sie auch in vielen Erkältungstees oder Hustensirups enthalten. Und dann wäre da noch Manuel Larbigs persönlicher Herbstfavorit: die Malven. „Ich esse die Samen sehr gern. Sie sind so knackig und nussig und machen sich gut im Salat oder im Müsli“, schwärmt der Naturliebhaber, „Die Blätter helfen aufgrund der Schleimstoffe gegen Magen-Darm-Beschwerden.“ Ausgerüstet mit diesem Wissen macht das Jagen und Sammeln gleich noch einmal so viel Spaß.

Unser Tipp: Apfel-Kräuter-Smoothie

 

Power-Smoothie gegen Husten und Schnupfen! Man viertle 1 – 2 süßte Äpfel und mische sie mit einer Handvoll Vogelmiere und Malve sowie Himbeerblättern. Das Ganze kommt in einen Mixer, den Sie mit Wasser auffüllen. Beginnen Sie langsam zu mixen. Wenn das Mixgut erfasst ist, mixen Sie den Smoothie etwa 30 – 45 Sekunden auf höchster Stufe.

 

Viele weitere Kräuterrezepte sowie den gesamten Text lesen Sie in der digitalen Ausgabe von LEBENLANG.