Unser Erlebnisfrühstück mit Vivy

Im direkten Austausch mit Experten von Vivy und der Allianz gestaltete LEBENLANG ein Erlebnisfrühstück in Berlin, bei dem vier Best Ager die Möglichkeit hatten, die App Vivy, eine digitale Gesundheitsassistentin live und im Beisein von Experten und Entwicklern zu testen. Von Fragen über Bedenken bis hin zu konstruktiven Anregungen – in schöner Umgebung und mit leckerem Essen ließ es sich gleich doppelt so gut testen.

Unsere vier Best Ager sind nicht nur begeisterte LEBENLANG-Leser, sondern auch versiert im Umgang mit digitalen Medien.

Für ein paar Stunden wurden sie zu aktiven App-Testern – und am Ende waren keine Fragen mehr offen.

 

 

Bärbel Röske

… ist 69 Jahre alt und Dialysepatientin. Sie hat viele Jahre als Sozialarbeiterin gearbeitet und wohnt im Berliner Kiez Neukölln. Mit Apps hat sie eher wenig Erfahrung, ist aber wie Karsten sehr experimentierfreudig und interessiert an gesundheitlichen Themen.

 

 

Thomas Avenhaus

… ist 56 Jahre alt und weiß seit einem Monat, dass er Diabetes hat. Er arbeitet als Hochschullehrer und Kreativdirektor in Berlin und ist super affin im Umgang mit digitalen Angeboten.

 

 

Karsten Lunkeit

… ist 59 Jahre alt, Ehemann einer Krebspatientin und sehr aufgeschlossen und experimentierfreudig im Umgang mit digitalen Medien. Er ist bis dato nicht mit einer Gesundheits-App in Verbindung gekommen, weil er den damit verbundenen Umgang mit Datensicherheit kritisch findet.

 

 

Beate Rinxinger-Schöms

… ist 70 Jahre alt und lebt seit vier Jahren in Berlin. Zuvor hat sie lange im Ausland gelebt und in der IT-Branche gearbeitet. Sie verwendet im täglichen Gebrauch diverse Apps und hat von der Vivy-App über ihre Krankenkasse erfahren.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Teilnehmenden bedanken!

Ihre Erfahrungen, kreativen Anreize und persönlichen Lebensgeschichten waren eine Bereicherung für uns. Die schöne Frühstücksrunde hat gezeigt, wie gehaltvoll es sein kann, die Zukunft aktiv mitzugestalten und der Digitalisierung mit Mut, Freude und Kreativität entgegenzutreten.

Mehr Impressionen und Erfahrungsberichte können Sie in unserem bunten Feature der aktuellen Ausgabe lesen.