Chinesische Krautwickel

Mit Dialyse geht in Sachen Ernährung mehr als man denkt! Dialyse muss nicht gleich bedeuten, dass man seine Ernährung komplett umstellen musst und man Lieblingsgerichte nicht mehr essen darf. Mit ein paar einfachen Grundsätzen im Kopf, darfst man genauso genussvoll speisen wie die anderen am Tisch auch.

Deshalb stellen wir Euch in unserer GOOD LIFE  Mission zwei Wochen lang (11.02.-22.02.2019) jeden Tag ein tolles Rezept vor. Das besondere hierbei: Wir erläutern hierbei die in den Gerichten enthaltenden Nähr- und Mineralstoffe, die vor allem für Dialysepatienten wichtig sind. So habt Ihr Eure Nährstoffwerte und Tagesbilanzen im Blick. Mit den Rezepten wollen wir zeigen, was Ernährung mit Dialyse eigentlich wirklich bedeutet.
Heute stellen wir unsere leckeren und würzigen Chinesische Krautwickel vor. Hmm, lecker!

Zutaten für 4 Portionen

2 rote Chilischoten

3 Knoblauchzehen

3 Schalotten

1 Stück Ingwer

4 EL Öl

1 TL Kurkuma, gemahlen

1 große Tomate

Blättchen von 5 Stielen Koriander

4 Fischfilets à 150 g (Kabeljau, Rotbarsch, Thunfisch)

8 große Blätter Chinakohl

150 ml Gemüsefond (aus dem Glas)

 

So geht´s

  • Für die Paste Chilis waschen, trockentupfen und den Stiel wegschneiden.
  • Zwiebel, Knoblauch, Ingwer schälen und fein würfeln.
  • 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Kurkuma hinzugeben und anbraten. Chilis und gewürfelte Zutaten hinzufügen und 2-3 Minuten braten.
  • Tomate waschen und würfeln. Den Stielansatz rausschneiden. Mit den gebratenen Zutaten zusammen pürieren.
  • Korianderblättchen abbrausen, trockenschütteln, fein hacken und dann unter die Paste rühren.
  • In einem breiten Topf Wasser zum Kochen bringen.
  • In der Zwischenzeit die Fischfilets trockentupfen und quer halbieren.
  • Chinakohlblätter waschen, in das kochende Wasser geben und 1-2 Minuten kochen, bis sie sich biegen lassen.
  • Die Blätter mit dem Schaumlöffel herausfischen, kalt abbrausen und abtropfen lassen. Danach auf der Arbeitsfläche ausbreiten.
  • Die Fischstücke rundherum dünn mit der Paste einstreichen, auf die Chinakohlblätter legen und einwickeln.
  • Restliches Öl in der Pfanne oder im Wok erhitzen. Die Fischpäckchen hineingeben und von jeder Seite 3 Minuten bei mittlerer Hitze braten.
  • Den Fond dazu schütten und einmal kräftig aufkochen.

 

 

Dazu schmeckt gut: Reis oder Reisnudeln

 

Tipp:

Sollten die Chinakohlblätter zu klein sein, einfach den Fisch in kleinere Stücke schneiden und mehr Blätter vom Kopf ablösen und kochen.

 

Das ist drin pro Portion
200 g Reis, gekocht

Kalorien                290 kcal                210 kcal

Eiweiß                    29 g                       4 g

Fett                         12 g                       0,6 g

Kohlenhydrate      6 g                         47 g

Wasser                   280 g                     150 g

Phosphor              356 mg                  120 mg

Kalium                   773 mg                  76 mg

 

Das Rezept für die Chinesischen Krautwickel können Sie jetzt hier gratis herunterladen!