Pflegebedürftigkeit trifft in Deutschland jeden Zweiten

Jeder zweite Deutsche wird in seinem Leben zum Pflegefall. Dennoch verdrängen die meisten Menschen das Thema lieber. Wer möchte schon über eine mögliche Pflegebedürftigkeit nachdenken, wenn er noch mitten im Leben steht? Ist es dann doch soweit, stellt sich die Frage, wer die Versorgung übernimmt. Wer möglichst lange in den eigenen vier Wänden bleiben möchte, ist oft auf die Unterstützung von Angehörigen angewiesen. Wir werfen einen Blick darauf, wie die Pflege die Beziehung zwischen Angehörigen verändert. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie vorsorgen können.

Wie verändert die Pflege die Beziehung zwischen Angehörigen?

Zwei Angehörige berichten uns über ihre Erfahrungen mit der Pflege von Verwandten. Jenny aus Stuttgart hat die Pflege ihres frühgeborenen Kindes übernommen. Alex aus Hamburg hat seinen demenzkranken Vater zu sich geholt und ihn bis zu seinem Tod gepflegt. Wie hat das ihren Tagesverlauf verändert? Jenny und Alex haben auch die Hilfe externer Pflegekräfte in Anspruch genommen. Worauf gilt es dabei zu achten? Das erfahren Sie im Interview. Alex gibt pflegenden Angehörigen außerdem drei wichtige Tipps mit auf den Weg.

Wo finden pflegende Angehörige Unterstützung?

Die Pflege von Angehörigen ist eine Herausforderung. Anders als professionelle Pflegekräfte haben Söhne und Töchter, Eltern oder Ehepartner keinen Feierabend. Sie kümmern sich meist rund um die Uhr um ihre Lieben. Das belastet die Psyche und manchmal auch die eigene Gesundheit. Wo erhalten pflegende Angehörige Unterstützung? Wir zeigen Ihnen, an welche Stellen Sie sich wenden können.

Die richtige Vorsorge für ein selbstbestimmtes Leben

Viele pflegebedürftige Menschen wünschen sich, so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung bleiben zu können. Eine Pflegeversicherung bietet Ihnen fachliche und finanzielle Unterstützung, damit Sie länger selbstbestimmt leben können. Wie können Sie sich für den Fall absichern, dass Sie einmal pflegebedürftig werden? Wir haben wichtige Informationen zur Vorsorge für Sie zusammengestellt.