Artischocke: Gesund und lecker

Artischocken sind eigentlich eine Distel. Sie gehört zur Gattung der Korbblütler und ist eine äußerst beliebte Schnittblume. Zudem werden sie aber in der Küche als Gemüse verarbeitet. Sie können sowohl zierend, in blühender Form in einem bunten Blumenstrauß perfekt zur Geltung kommen als auch schmackhaft zubereitet werden. Darüber hinaus hat das faszinierende Gewächs aber auch heilende Wirkungen. Die Bitterstoffe, welche in den Artischocken enthalten sind, sorgen dafür, dass die Verdauung angeregt wird. Des Weiteren regt das Gemüse auch den Appetit an, und das nicht nur, wenn sie köstlich zubereitet auf dem Teller liegt. Denn die enthaltenen Stoffe führen dazu, dass die Magensaftproduktion angeregt wird. Dies wiederum hat den Effekt, das wir Appetit bekommen. Zudem soll die schmackhafte Tausendsassa auch das schädliche Cholesterin senken. Daher werden häufig auch Nahrungsergänzungsmittel mit Artischocken empfohlen, wenn der Cholesterinspiegel behandelt werden muss.

Vielseitige Facetten der Artischocken entdecken

Die Blüte der Distelart ist strahlend in einem herrlichen violetten Ton gehalten. In sommerlichen Sträußen oder Gestecken wirkt sie mit weißen und zart rosa Blüten besonders schön und auffällig. Da sie allgemein einen sehr faszinierenden, optischen Reiz ausstrahlt, kommt sie auch in getrockneter Form häufig zum Einsatz. Der dekorative Blickfang wird von Floristen und Blumenliebhabern gleichermaßen sehr geschätzt. Ein erstauntes „AHA“ kommt häufiger, wenn der Florist gefragt wird, um was es sich bei dieser schönen Schnittblume handelt. Kaum jemand rechnet damit, dass diese tolle Pflanze nicht nur im Gemüseregal zu finden ist, sondern auch im Blumenladen. Die Medizin weiß das Gewächs aufgrund seiner fabelhaften Stoffe zu schätzen. Artischocken sollten vor allem frisch zubereitet genossen werden. Sie können aber auch sehr schmackhaft als Antipasti gereicht werden. Die volle Wirkung erzielt die Pflanze allerdings nur im frisch gekochten Zustand, oder als hochwertig verarbeitetes Produkt. Im letzten Fall werden die Stoffe aus den Artischocken entzogen und als Extrakt in Kapseln, Tabletten oder andere Darreichungsformen verarbeitet. Erhältlich sind diese in Apotheken und Drogeriemärkten.

Wahrlich faszinierend: Artischocken sind etwas Besonderes

Wie im Lebenlang Magazin bereits erklärt, sind die Artischocken wirklich etwas herausragendes in ihrer Art. Dekorativ, schmackhaft und gesund. Das können nur wenige Pflanzen in sich vereinen. Schon seit langem gilt die Essenz aus Artischocken als Heilmittel. Vor allem die Naturheilkunde nutzt die Kraft der Artischocken für verschiedene Behandlungen.  Je nach Anwendungsbereich kann es ratsam sein, den Arzt nach einem Produkt zu fragen, das Artischocken enthält. Bei Völlegefühl, Blähungen oder dem Genuss von fettigen Speisen kann sich die schmackhafte Distel übrigens ebenfalls positiv auswirken. Wer allerdings gegenüber Korbblütlern allergisch reagiert, sollte keine Nahrungsergänzungsmittel mit Artischocken Extrakt einnehmen, ohne vorher den Arzt um Rat zu fragen. Ganz gleich, ob die hübsche Pflanze zur Heilung und Linderung eingesetzt wird. Ob sie als schmackhafte Gericht auf den Tisch kommt, oder ob sie wirkungsvoll im Blumenarrangement in Szene gesetzt wird. Artischocken sind wertvolle Gewächse, die den Alltag auf vielseitige Weise bereichern können.