Reisen nach Kangaroo Island inspirieren

Kangaroo Island befindet sich im südöstlichen Teil Australiens. Berühmt ist die Region durch seine Nationalparks. Das Gebiet ist die drittgrößte Insel Australiens. Nur Tasmanien und Melville sind größer. Die abwechslungsreiche Landschaft gipfelt in einer atemberaubenden Küste, welche 500 Kilometer lang ist. Auf der Insel selber leben 4.500 Menschen und sie ist nur über eine Fähre zu erreichen. Es gibt allerdings auch Flugzeuge, die die Insel regelmäßig ansteuern. Den Namen erhielt das Island im Jahr 1802, als der britische Seefahrer Matthew Flinders die Region entdeckte. 1836 wurde der Ort Kingscote gegründet. Er ist die erste Siedlung, die von Europäern in Südaustralien gegründet wurde.

Die Schönheit von Kangaroo Island

Aktuell sind über 30 Prozent von Kangaroo Island als Nationalpark deklariert und werden daher geschützt. Auch Naturschutzgebiete gibt es hier. Auf Kangaroo Island sollte man bei Unternehmungen auf die Insel auf jeden Fall den berühmten Vivionne Bay besuchen. Vom Picknick über ausgedehnte Spaziergänge oder auch aktiver Wassersport ist an diesem Traumstrand alles möglich. Im gleichen Zug sollte auch die Hauptstadt Kingscote besucht werden. Fast 40 Prozent der Bevölkerung der Insel leben hier. Es sind sogar noch Gebäude vorhanden, welche an die vergangene Gründung des Ortes erinnern. Das Hope Cottage ist heute ein Museum. Das Gebäude stammt aus der Anfangszeit des Ortes. Ein sagenumwobener Maulbeerbaum steht ebenfalls hier. Er soll 1836 gepflanzt worden sein. Hier gibt es viel zu entdecken, denn obwohl es sich um eine Insel handelt ist die Landschaft faszinierend und abwechslungsreich.

Ganz egal in welchem Alter: Australien ist jeden Besuch wert

Natürlich kann eine Reise im gesetzteren Alter anstrengender sein. Allerdings bietet sich Kangaroo Island für jeden an. Ob Kängurus, Seelöwen oder andere einheimische Tiere in freier Wildbahn, allein die prächtige Natur gibt jedem sehr viel zurück. Allein am Meer zu stehen, oder zu sitzen, den  Blick auf die sich brechenden Wellen gewandt, kann an diesem faszinierenden Ort ein unbeschreibliches Gefühl mit Tiefgang bedeuten. Die Insel gilt als wahres Paradies auf Erden. Wer diese Reise unternehmen kann, sollte dies unbedingt tun. Da die Australier vor allem älteren Menschen sehr offen und mit Freundlichkeit begegnen, braucht sich auch keiner über Sprachbarrieren Gedanken zu machen.  Hier wird durch Höflichkeit und Hilfsbereitschaft kommuniziert. In den Regionen wie Kangaroo Island oder auch Adelaide, das von wundervollen Weinbergen gesäumt wird, kann entspannt gereist werden. Entschleunigen und sich von der Natur und der Lebenseinstellung der Menschen dort mitziehen zu lassen, kann wahre Wunder bewirken.

Auf Reisen im Rentenalter

Zu verreisen ist keine Frage des Alters, denn wenn einen die Reiselust packt, dann hat dies auch mit Entdeckerfreude und Wissensdurst zu tun. Dies hält sowohl den Geist frisch als auch jung. Wer mehr erfährt, mehr erlebt und mehr entdecken möchte, der bleibt aktiv und agil. Gerade im Rentenalter ist die ideale Zeit Länder zu bereisen, die man schon immer einmal sehen wollte.