Mobile Retter

Achteinhalb Minuten vergehen in Deutschland im Schnitt zwischen einem Notruf und dem Eintreffen der ersten Rettungskräfte – viel zu oft kommt die Hilfe zu spät. Deshalb engagieren sich ehrenamtliche „Mobile Retter“ wie Philipp Rother, die per Handy zusätzlich zu dem Rettungsdienst alarmiert werden und zur Hilfe eilen, um lebensrettende Maßnahmen einzuleiten bis der Notarzt vor Ort ist.