Fein angerichtet

Schöne Festtage stehen uns bevor. Zeit, um mit der Familie endlich mal wieder zusammenzukommen und vertraute Momente zu erleben. An Feier- und Festtagen wird gerne gekocht und man freut sich, gemeinsam am Tisch zu sitzen und das auf den Tellern festlich angerichtete kulinarische Menü zu genießen. Liebevoll werden die Teller hergerichtet, denn das Auge isst bekanntlich mit. Der Festtagsteller sieht für Menschen mit Schluck- und Kaubeschwerden jedoch häufig nicht sehr festlich aus. Schluckstörungen – sogenannte Dysphagien – können nicht nur bei Menschen im hohen Alter und bei Demenz auftreten, sondern ebenso bereits bei jüngeren. Ursachen können hierfür Schlaganfälle sein oder auch Multiple Sklerose oder Tumorerkrankungen. Die Nahrung wird für diese Menschen nach der Zubereitung püriert und aufbereitet, um die Nahrungsaufnahme zu erleichtern.

Kochen und Essen mit Dysphagie

Leider sieht pürierte Kost auf den Tellern meist nicht sehr ansprechend aus. Die Lebensmittel verlieren durch das Pürieren ihre Form und es lässt sich schwer erkennen, was eigentlich genau serviert wird. Doch an Festtagen möchte jeder von einem schönen Teller essen. Wir wollen zeigen, dass auch pürierte Kost ansehnlich und lecker aussehen kann! Deshalb haben wir zusammen mit Steffen Sinzinger von der Berliner Speisemeisterei ein feines Menü zusammengestellt und exklusiv für Sie zubereitet – und das auf zweierlei Art: Einmal klassisch für die Familie und einmal püriert für Menschen mit Schluck- und Kaubeschwerden.

Für den Menüteller der pürierten Variante wurde die Kost der einzelnen Gänge angedickt und nach der Zubereitung in Spezialformen von Pürform gefüllt, einige Zeit ruhen gelassen und dann wieder aufgewärmt.

Das Ergebnis bringt einen zum Staunen und macht Lust, das Menü einmal selbst nach zu kochen. Das exklusive Rezept von Steffen Sinzinger zum Menü finden Sie hier. Die Festtage können also kommen!