Die Brasserie Colette

Westberlin – das steht für Urbanität, Vergnügen und ganz viel Vielfalt. Hier pulsiert das Leben. Und inmitten des westlichen Zentrums – angrenzend an das KaDeWe – findet man die Brasserie Colette, ein glanzvolles Restaurant mit moderner, französischer Brasserieküche und mit einer ganz eigenen Geschichte, die überrascht. Denn was auf den ersten Blick weder von außen noch von innen zu erkennen ist: Das Restaurant gehört einer Wohnresidenz an und richtet sich an Bewohner und externe Gäste zugleich. Im Colette kommen Generationen bewusst zusammen und lassen sich von der Kulinarik des Hauses mitreißen. Und jung und alt scheinen sich bei gutem Essen einig zu sein, denn das Konzept der Brasserie Colette geht auf.

Für Generationen gemacht

Große Spiegelwände, Mosaikböden, Marmortische und dunkel-warme Farben bestechen das Ambiente des Restaurants. Nichts erinnert hier annähernd an die Tatsache, dass die Brasserie Colette Teil einer Wohnresidenz ist. Und wenn man sich das Konzept der Wohnresidenz genauer anschaut, wird einem schnell klar, dass es das auch nicht muss. Denn nichts muss „alt“ aussehen, um Menschen ab 70 plus anzusprechen. Ganz im Gegenteil, die Neugier, der Sinn für Ästhetik und Genuss verfliegen nicht im Alter, vielmehr schärft sich doch im Laufe des Lebens der Blick für diese Dinge.

Das Konzept von Tim Raue

So sehen das auch die Begründer der Tertianum Premium Residences. Nach der Philosophie „Das neue Alter ist alterslos“ nimmt die Tertianum Gruppe diesen Gedanken auf und hat ein Konzept für das Zusammenwohnen im Alter entwickelt, das sich an die Zielgruppe 70 plus richtet und das Leben im Alter aktiv und genussreich gestalten möchte. Die Kulinarik nimmt daher in den Seniorenresidenzen einen besonderen Stellenwert ein, was den genuss- und kulturinteressierten Bewohnern des Hauses sehr entgegenkommt. Für unsere Ausgabe N°12 haben wir der Brasserie Colette in Berlin einen Besuch abgestattet und haben mit dem kulinarischen Direktor Steve Karlsch über das Restaurantkonzept – das Tim Raue konzipiert hat – gesprochen. Einen kleinen Vorgeschmack auf die französische Küche der Brasserie bekommen Sie hier bei uns im Magazin.